Auf ein frohes 2016!

Silvester ist immer ein Grund, das Jahr Revue passieren zu lassen: Mein chaotisches Familienleben hat mich im Hinblick auf die Fortsetzung der Kämpen Cellingrails in diesem Jahr fast vollständig ausgebremst.

Im September habe ich spontan die Vertretung von Herrn Peter Freudenberger bei einer Lesung anlässlich des 25. Jubiläums von „Kunst am Mühlgraben“ in Laufach übernommen – es gab also Fantasy statt erwartetem Krimi. Vorgeschlagen hat mich meine Grafikerin, die auch malt und Bilder ausgestellt hat. Natürlich hätte ich Nein sagen können und rückblickend hätte ich das besser auch getan. Denn kaum hatte ich zugesagt, brach ein Riesenauftrag über mich herein. Ich konnte leider nur schlecht vorbereitet hingehen und entsprechend schrecklich fühlte ich mich dann auch. Obendrein hat mich meine Tochter noch auf Film aufgenommen, so dass ich in Farbe sehen und hören konnte, was ich alles falsch gemacht habe. Und das war viel!
Herr Freudenberger hatte noch einige gute Vorschläge für mich, die ich sicherlich in Zukunft beherzigen werde. Gemeldet habe ich mich nicht mehr bei ihm. Dafür fand ich mich einfach zu schlecht. Vor allem, denke ich, brauche ich einen Tisch und einen Stuhl, so dass ich weiß, wohin mit meinen Armen und Beinen. (Deshalb gibt es auch kein YouTube-Filmchen – wäre ein Horrorfilm.)

Aufgemuntert zum Jahresende hat mich eine amazon-Kritik aus Bayreuth; die werde ich zusammen mit den anderen Kritiken lesen, wenn’s nötig wird:
http://www.amazon.de/product-reviews/3000446397/ref=acr_search_see_all?ie=UTF8&showViewpoints=1

Bei der Vorbereitung der Hohepriesterin kämpfe ich gerade mit einem besonders „zähen“ Kapitel; da muss sich noch einiges bessern. Außerdem müssen Rhodegast und Rashane zuhause in Elandras mit neuen Widrigkeiten zurechtkommen, Ælfwen die Unterstützung einer Waffenschwester im Kampf gegen die Sturheit ihres Ehegemahls finden und weitere Waffenbrüder erwachen. Ob ich das alles wenigstens bis Ostern schaffe?

Jetzt gehe ich erst einmal das alte Jahr zünftig beschließen.

Für das neue Jahr 2016 wünsche ich uns allen nur das Beste: Glück, Gesundheit und Geld!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.